Schröpfen

Auch das Schröpfen gehört zu den Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin. Beim Schröpfen wird mit einem Schröpfglas ein Unterdruck auf der Haut erzeugt. Es gibt das trockene Schröpfen als nicht-invasive Methode und das nasse bzw. blutige Schröpfen als invasive Methode. Ziel des trockenen Schröpfens ist eine Förderung der lokalen Durchblutung, wie dies z.B. bei Muskelverhärtungen angestrebt wird. Bei intakter Haut kann auch eine sogenannte Schröpfkopfmassage durchgeführt werden, wenn die Haut vorher leicht eingeölt wurde. Das nasse Schröpfen erzeugt einen lokalen Blutverlust und wird eingesetzt, wenn zum Beispiel bei einer Blutstauung im Gewebe eine Entlastung erwünscht ist. Im Unterschied zum trockenen Schröpfen, bei dem das Glas auf intakte Haut gesetzt wird, wird beim nassen Schröpfen die Haut vorher mit einer Einmal-Lanzette angeritzt.