Feldenkrais

Über sanfte Bewegungen wird ein Bewusstsein für die eigenen Bewegungsabläufe vermittelt: Die langsam ausgeführten Bewegungen machen vorhandene Bewegungsmuster sichtbar und sensibilisieren für alternative, neue Bewegungsabläufe. Dadurch wird der eigene Körper in seiner Gesamtheit wahrgenommen, Haltung, Koordination und Beweglichkeit werden verbessert, Leichtigkeit, Flexibilität und Entspannung stellen sich ein.

 

Bei welchen Beschwerden kann Feldenkrais helfen?

 

Neben akuten und chronischen Schmerzzuständen oder Bewegungseinschränkungen als klassische Indikationen ermöglicht die Feldenkrais-Methode auch auf psychischer Ebene Entspannung und ist somit eine sehr wertvolle Ergänzung beim Umgang mit Stress und Burn-out.